Surao Wassersack 220 Liter Aquabob Plus ohne Pumpe | SURAO

Surao Wassersack 220 Liter Aquabob Plus ohne Pumpe

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Werktage

Der Aquabob Plus für die Badewanne. 220 Liter Fassungsvermögen und erleichterte Reinigung durch die Revisionsöffnung. Mehr als nur Wasseraufbewahrung.

* Jetzt online bestellen inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Surao Wassersack 220 Liter Aquabob Plus ohne Pumpe

Hört man auf die Empfehlungen der Bundesregierung respektive des Katastrophenschutzes, sollte sich jede Person für den Katastrophenfall einen Vorrat an Frischwasser anlegen, und zwar pro Woche 14 Liter. Dabei ist der Wasserbedarf, der für Körperhygiene und die Zubereitung von Mahlzeiten draufgeht, noch gar nicht mitgerechnet. Doch woher das Wasser nehmen, wenn es hart auf hart kommt?

Am besten aus dem Surao Wassersack 220 Liter oder kurz - Aquabob. Dieser Wassersack, der im unbefüllten Zustand und zusammengefaltet fast in eine Handtasche passt, bietet sich genau für diese Zwecke, nämlich zur Wasserspeicherung und Wasseraufbewahrung in Notsituationen, an. Diesen Wasservorrat kannst du dir natürlich schon frühzeitig anschaffen, indem du dir den Aquabob mit Trinkwasser aus der Leitung füllst. Möchtest du das Wasser jedoch über längere Zeit lagern, empfiehlt sich die Zugabe eines Mittels zur Konservierung wie Micropur oder Aqua Clean.

Aber auch im akuten Krisenfall kann dir der Surao Wassersack mit 220 Liter Füllvolumen sehr nützlich sein. Sollte der Strom ausfallen (z.B. Blackout), wird noch für ein paar Stunden die Wasserversorgung funktionieren. Jetzt flott den Aquabob in die Badewanne und Wasser Marsch! Wer möchte, kann hier sogar Wasser mit einer Temperatur von bis zu 90 Grad einfüllen, was bei Bevorratung des Wassers durchaus sinnvoll sein kann. Aber aufpassen! 90 Grad heißes Wasser führt bei Berührung zu heftigen Verbrühungen. Alternativ kannst du beispielsweise Aqua Clean AC 5 Tabletten ohne Chlor oder Aqua Clean AC 1000 flüssig ohne Chlor von Yachticon in den gefüllten Aquabob hinzugegeben, um das Wasser bis zu 6 Monate vor Verkeimung zu schützen und die Trinkwasserqualität zu erhalten. Solltest du es innerhalb dieser Zeit nicht aufbrauchen, lässt es sich danach immer noch prima als Brauchwasser im Alltag verwenden, beispielsweise für die Klospülung oder zum Blumengießen.

Das Befüllen des Surao Wassersack 220 Liter ist wirklich kinderleicht. Drehverschluss auf der Oberseite öffnen, Schlauch oder Trichter in eine Befüllöffnung stecken und los geht es! Entweder wird unser Aquabob flach liegend auf dem Boden befüllt, um so als Wasserspeicher dienen zu können. Er passt aber auch optimal in eine Standard Badewanne, wo er ebenfalls direkt aus dem Duschschlauch mit 220 Liter Frischwasser aufgefüllt werden kann, um so als großzügiges Wasserreservoir zu dienen.

Um das Wasser nach und nach bei Bedarf entnehmen zu können, bietet sich zum einen das Herauspumpen an - per Handpumpe, einer USB-betriebenen Wasserpumpe (mit Powerbank) oder auch schlicht über einen Silikon-Schlauch, den du in die Öffnung steckst, am anderen Ende das Wasser mit dem Mund ansaugst und es dann durch den Schlauch in ein Gefäß laufen lässt. Hast du kein solches Zubehör zur Hand, ist das aber auch kein Problem. Wozu hat der Aquabob denn gleich drei Öffnungen? Entweder schöpfst du das benötigte Wasser, das du beispielsweise zum Kochen verwenden möchtest, mit einer Suppenkelle oder kleinen Schüssel aus der Revisionsöffnung in ein Gefäß. Du kannst das Wasser auch unter dem seitlich angebrachten Schraubverschluss auffangen oder indem du die obere Befüllöffnung aufschraubst und anschließend von oben auf den Aquabob drückst.

Andere Wassersäcke sind meist nur einmalig zu verwenden, da sie sich aufgrund der schmalen Schraubverschlüsse nur schwer bis gar nicht reinigen und trockenlegen lassen. Der Surao Aquabob ist zu diesem Zweck mit einer großzügigen dritten Öffnung mit Schraubdeckel ausgestattet und somit einige Mal wiederzuverwenden. Ist der Vorrat im Wassersack aufgebraucht, kannst du ihn für die spätere Wiederverwendung trocknen, indem du ihn zunächst mit fusselfreien Tüchern oder Küchenpapier auswischst und ihn dann an einem trockenen Ort aufhängst, damit die Restfeuchtigkeit entweichen kann.

Es kommt öfters die Frage auf, wofür eigentlich ein Wasservorrat angelegt werden sollte. Selbst in unserer durchgetakteten Bundesrepublik kommen hier immer wieder zwei Szenarien zum Tragen: Punkt 1 wäre der klassische Rohrbruch, nach dem die Stadtwerke/Wasserversorger die Wasserzufuhr meistens, für Reparaturzwecke, abstellen. Ein weiteres Szenario, das heutzutage nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist ein - längerfristiger - Stromausfall. Fließt kein Strom, funktionieren auch die Pumpen, die sonst das im Keller oder Erdgeschoss angelieferte Wasser zu den höhergelegenen Entnahmestellen pumpen, nicht. Schlau ist, wer nun auf den eigenen Wasservorrat zugreifen kann. Warum dann nicht einfach direkt die Badewanne - ohne Aquabob - befüllen, um sie als langfristigen Wasservorrat zu nutzen? Dieses Reservoir wirst du dann nicht lange nutzen können. Zum einen ist der klassische Stöpselverschluss nie wirklich dicht, sodass dir das wertvolle Wasser nach und nach doch verloren gehen wird. Weiterhin ist es nicht sinnvoll, das Wasser offen zu lagern, da es mit der Zeit Algen ansetzen und sich Keime - insbesondere aus der Badezimmerluft - darin vermehren können. Die Unterbringung des Aquabob Wassersacks von Surao in der Badewanne bietet sich jedoch an, ist doch hier der 220 Liter Wassersack von fast allen Seiten gut geschützt. Aber keine Angst, der selbstverständlich auslaufsichere Wassersack besteht aus einem besonders reißfesten und lebensmittelechten Kunststoffmaterial, das zudem mit Aluminium beschichtet ist. Dadurch ist das darin aufbewahrte Wasser sicher vor dem Eindringen von Luft und Lichteinfall geschützt, was der Verkeimung entgegenwirkt.

Doch nicht nur als Wasserspeicher ist der Aquabob geeignet. Dank der großen Revisionsöffnung, durch die locker eine Männerhand passt, bieten sich schier unendliche Möglichkeiten, da die darin aufbewahrten Gegenstände jederzeit problemlos entnommen werden können. Wie wäre es, wenn darin Lebensmittel gelagert werden, natürlich in größeren Mengen? Beispielsweise kann der luftdichte Sack mit Reis, Weizen, Roggen, Dinkel uvm. befüllt werden. Dazu noch einige Sauerstoffabsorber und die Lebensmittel sind vor äußeren Einflüssen geschützt.

Eine weitere Idee: Kleidungsstücke oder wichtige Dokumente und Haushaltsgegenstände müssen geschützt werden, wenn es zu einer Überflutung kommt. Die Kleidung und Papiere einfach einrollen und - gemeinsam mit kleinem Hausrat - in den Sack stopfen, mit dem Stöpsel verschließen und alles bleibt trocken. Oder möchtest du den Wassersack vielleicht sogar zum Notfloß umfunktionieren? Pumpe statt Wasser einfach Luft in den Sack und verschließe ihn sorgfältig. Schon wird es leichter, sich über Wasser zu halten. Vielleicht fallen dir ja noch weitere Verwendungsmöglichkeiten des multifunktionalen Wassersacks von Surao ein.



Informationen

  • Wassersack zur Aufbewahrung und Speicherung von Trinkwasser
  • Nützliches Zubehör zur Krisenvorsorge
  • Auch zur Aufbewahrung von trockenen Nahrungsmitteln (Getreide, Reis etc.), Kleidung und Papieren geeignet
  • Hersteller: Surao
  • Maße: 157,5 x 95 cm
  • Fassungsvermögen: 220 Liter
  • Lebensmittelecht
  • Aluminiumbeschichtet
  • Luftdicht und auslaufsicher
  • Lichtundurchlässig
  • Mehrfach wiederverwendbar
  • Drei Entnahme- und Befüllöffnungen
  • Große Wartungsöffnung für komfortables Reinigen und Trocknen

Lieferumfang

  • 1 x Surao Wassersack 220 Liter Aquabob Plus ohne Pumpe

*Abgegebene Produktbewertungen werden von uns regelmäßig überprüft. Wir behalten uns vor, Produktbewertungen ohne Bezug auf die Qualität der Ware (zum Beispiel über die Lieferfähigkeit eines Artikels) oder Spambewertungen zu entfernen.