Sauerstoff-Absorber 300cc 50er Pack | SURAO

Sauerstoff-Absorber 300cc 50er Pack

Auf Lager, Lieferzeit 1-3 Werktage

Durch Absorbation (Entzug) von Sauerstoff halten Grundnahrungsmittel wesentlich länger, also ideal für das Haltbarmachen von Nudeln, Mehl, Reis, Getreide usw.

* Jetzt online bestellen inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sauerstoff-Absorber 50x 300cc

Möchtest du dich im Zuge der Krisenvorsorge auch mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln wie Getreide bzw. Mehl, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchten, Zucker oder Salz bevorraten? Hast du jedoch Bedenken, ob diese Lebensmittel in der Originalverpackung, die oftmals nur aus einer dünnen Folie, Papier oder Karton besteht, auch über einen längeren Zeitraum frisch und genießbar bleiben? Deine Sorge ist nicht unberechtigt, denn handelsübliche Lebensmittelverpackungen schützen ihren Inhalt nur sehr eingeschränkt vor Licht, Luft und Feuchtigkeit, welches alles Faktoren sind, die die Haltbarkeit von Lebensmitteln beeinträchtigen können.

Nicht ohne Grund sind die meisten Lebensmittelverpackungen mit den Hinweisen "Bitte kühl und trocken lagern!" oder "Vor direkter Sonneneinstrahlung schützen!" beschriftet. Kommen Lebensmittel nämlich mit Luft und Feuchtigkeit in Berührung und werden zudem nicht vor Wärme und UV-Strahlung geschützt, bildet sich über die Zeit der perfekte Nährboden für Keime und Schimmel, wodurch zumindest die Haltbarkeit der Lebensmittel verkürzt wird oder sie sogar ungenießbar werden.

Möchtest du aber einen Vorrat an trockenen Lebensmittel zur Basisnotverpflegung - wie Getreide (als ganzes Korn oder schon zu Mehl vermahlen), Salz, Zucker, Reis, Grieß oder Instant-Nahrung wie Milchpulver oder gefriergetrocknete Gerichte - anlegen und die Nahrung somit über längere Zeit lagern, solltest du sie unter allen Umständen vor diesen Einflüssen schützen. In unserem Shop erhältst du deshalb verschiedene Hilfsmittel, mit denen du dieses Ziel erreichen kannst, angefangen bei der Luft-, Wasser- und lichtdichten Verpackung bis zu Feuchtigkeits- und Sauerstoff-Absorbern.

Wie der Name schon vermuten lässt, entziehen Sauerstoff-Absorber der Umgebungsluft den enthaltenen Sauerstoff. Das ist bei der Konservierung von Lebensmittel sehr hilfreich. Denn ohne Sauerstoff können sich Keime, Bakterien etc. nur sehr schlecht vermehren. Also halten mit Sauerstoff-Absorber behandelte Lebensmittel wesentlich länger. Es handelt sich dabei um kleine Päckchen, die mit Eisen-Pulver gefüllt sind, das mit dem in der Luft enthaltenen Sauerstoff reagiert und in sich bindet. Durch eine PE-Beschichtung an der Außenseite, die den Sauerstoff zwar in das Päckchen hineinlässt, aber nichts wieder nach außen dringt, sind die O2-Absorber lebensmittelecht und können der Trockennahrung direkt hinzugegeben werden.

Wenn du bei der Einlagerung von Grundnahrungsmitteln ein paar Dinge beachtest, bist du für den Notfall bestens versorgt. Zum Portionieren und Konservieren trockener Lebensmittel eignen sich luftdicht schließende Behälter wie Schraubdeckelgläser, Einmachgläser oder Vorratsdosen mit Klickverschluss-Deckeln. Da diese jedoch für gewöhnlich transparent sind, solltest du sie zum Schutz vor UV-Strahlung und sonstigem Licht an einem dunklen Ort - in einem Schrank oder Karton - lagern. Solche Verpackungsformen haben zusätzlich den Nachteil, dass sie bei einem Sturz auch zu Bruch gehen können, womit das Lagergut dann auch zunichte ist. Besser eignen sich in dem Fall Aluminium-kaschierte Druckverschlussbeutel, wie wir sie auch im Shop haben. Solche Aluverbundbeutel lassen sich nicht nur unkompliziert und platzsparend lagern, sie schützen den darin verpackten Inhalt auch optimal vor dem Eindringen von Sauerstoff, Flüssigkeiten und sind - durch die Aluminiumbeschichtung im Inneren - lichtundurchlässig. Zudem lassen sie sich vakuumieren, wodurch sich die Restluft noch auf ein Minimum reduzieren lässt.

Willst du ganz sicher gehen, dass deine eingelagerten Lebensmittel nach dem Verpacken auch wirklich luftgeschützt und trocken bleiben, gebe vor dem Verschließen (und Vakuumieren) entsprechend der Füllmenge ein paar Sauerstoff-Absorber und - ebenfalls bei uns erhältlichen - Silikat Gel Beutel hinzu.

Um zu ermitteln, wie viele O2-Absorber du für das jeweils einzulagernde Lebensmittel benötigst, gibt es unterschiedliche Methoden (siehe unten). Du kannst die zu absorbierende Menge an Sauerstoff konkret ausrechnen, sie aber auch grob abschätzen und überschlagen. Grundsätzlich gilt, dass du die Absorber nicht überdosieren kannst, es schadet also nicht, wenn du mehr Beutelchen in die Konserve gibst als tatsächlich benötigt werden. Zudem ziehen die Sauerstoffabsorber während der Verarbeitung, also vom Zeitpunkt, an dem du die Vakuum-Verpackung öffnest, bis zu dem Zeitpunkt, an dem du deine Vorratsverpackung luftdicht verschlossen hast, natürlich bereits Sauerstoff aus der Umgebungsluft. Deshalb solltest du sie auch innerhalb von 20 bis 30 Minuten verarbeiten. Im Vakuumbeutel, in dem die Absorber geliefert werden, befindet sich ein Indikator zur Verwendbarkeit der Absorber. Ist die Farbe Rosa, sind die Absorber noch nicht aktiviert. Wenn der Beutel geöffnet wird, ändert sich der Indikator nach einer Zeit auf Blau-Lila. Damit kannst du immer überprüfen, ob es sicher ist, die Absorber noch zu verwenden. Solltest du nicht alle O2-Absorber aus der Packung auf einmal benötigen, verpacke die übrigen schnellstmöglich in einem luftdichten Behälter bzw. Aluverbundbeutel mit möglichst geringem Restluftanteil. Es empfiehlt sich auch das Vakuumieren, falls du die aufbewahrten Absorber erst einige Zeit später verarbeiten möchtest.

Methoden für die Ermittlung des Sauerstoffgehalts im Lagergut:

Als Erstes muss bekannt sein, wie viel Sauerstoff absorbiert werden soll. Es gibt die Sauerstoff-Absorber in 3 Größen, 300cc, 100cc und 50cc, welche also 300 ml, 100 ml oder 50 ml Sauerstoff aus der Luft absorbieren. Um zu bestimmen, wie viel Luft überhaupt in einem Behälter ist, haben wir drei Wege vorbereitet. Bei allen Methoden soll Mais in einem 1-Liter-Beutel eingelagert werden.

Der lange und genaue Weg: Ein Gefäß - eine Tasse, kleine Schüssel o.ä. - mit einem bekannten Fassungsvermögen von beispielsweise 200 ml bis zum Rand mit Mais füllen. Anschließend den Becher vorsichtig so weit mit Wasser auffüllen, bis der Becher komplett mit Wasser und Mais gefüllt ist, ohne dass der Inhalt überläuft. Dann den Inhalt des Gefäßes, am besten durch ein Sieb, in einen Messbecher umschütten, um nur die Menge des eingefüllten Wassers ermitteln zu können… Dauert jetzt schon lange, oder?

In diesem Beispiel sind es 64 ml Wasser, also 32 % der 200 ml des Bechers. Die normale Umgebungsluft hat einen Sauerstoffgehalt von 21 %. Also sind 13,44 ml Sauerstoff im Behälter. Jetzt muss das Ganze noch auf 1 Liter hochgerechnet werden - also 13,44 ml x 5, ausgehend von dem 200 ml fassenden Gefäß. Als Ergebnis erhalten wir 67,2 ml Sauerstoff, die wir aus dem 1-Liter-Beutel absorbieren wollen.

Da die meisten Getreidesorten als volles Korn, Kerne und Reis ein ähnliches Luft-Masse-Verhältnis haben wie der in unserem Beispiel verwendete Mais, lässt sich der Prozess der Berechnung der Sauerstoffmenge auch etwas abkürzen: Man nehme 40 % des Behältervolumens als Luftanteil und berechne davon 20 % Sauerstoffgehalt.

  • 40 % von 1000 ml sind 400 ml
  • 20 % von 400 ml sind 80 ml

Und jetzt ganz kurz und aufgerundet: Der Sauerstoffanteil beträgt 10 % des Behältervolumens.

  • 10 % von 1000 ml sind 100 ml.

In allen Beispielen werden also zwei 50cc Sauerstoff-Absorber oder ein 100cc Sauerstoff-Absorber - bzw. sehr großzügig gerechnet ein 300cc Absorber - benötigt. Feinkörnige Lebensmittel wie Mehle, Pulver oder Grieß verdrängen entsprechend mehr Luft und benötigen weniger Absorber. Unförmige und grobe Grundnahrung wie verschiedenste Nudelsorten erzeugen größere Hohlräume, sodass ein entsprechend höherer Sauerstoffanteil aus dem Lagerbehältnis verdrängt werden muss, du also mehr Sauerstoffabsorber hineingeben solltest.



Informationen

  • Sauerstoffabsorber
  • Entzieht der Luft den Sauerstoff und verhindert Oxidation
  • Geeignet für Lebensmittel
  • Verlängert die Haltbarkeit von (trockenen) Lebensmitteln
  • Entsprechende Menge O2-Absorber mit in die Verpackung geben (Druckverschlussbeutel, Vorratsdose, Schraubdeckel-Glas usw.) und luftdicht verschließen
  • 1 Beutel absorbiert etwa 300 ml Sauerstoff

Lieferumfang

  • 50 Stück Sauerstoff-Absorber 300cc / 300 ml

*Abgegebene Produktbewertungen werden von uns regelmäßig überprüft. Wir behalten uns vor, Produktbewertungen ohne Bezug auf die Qualität der Ware (zum Beispiel über die Lieferfähigkeit eines Artikels) oder Spambewertungen zu entfernen.