MFH Leuchtstab 8 - 12 h Leuchtdauer | SURAO
MFH

MFH Leuchtstab 8 - 12 h Leuchtdauer

Artikelnummer: 4617

Praktisches, chemisches Knicklicht in verschiedenen Farben. Lange Leuchtdauer, kinderleicht in der Anwendung und geringes Gewicht.

* Jetzt online bestellen inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

MFH Leuchtstab 8 - 12 h Leuchtdauer

Schon vor knapp 45 Jahren, genauer gesagt am 1. November 1976 meldete ein gewisser Richard Taylor Van Zandt eine Erfindung beim US-Patentamt an. Diese trug die Nummer 4064428 und wurde mit der Bezeichnung "Chemical Light Device" namentlich eingetragen. Schlechthin gemeint ist ein Leuchtstab, besser bekannt als Knicklicht. Knicklichter funktionieren nach dem Prinzip der Chemolumineszenz und werden als Markierungs- und Notbeleuchtung gerne eingesetzt. Aber auch als Partylicht finden sie breiten Anklang und wurden dem Publikum in Deutschland durch die Verwendung auf Techno-Partys zu Beginn der 1990er Jahre bekannt. Hier entwickelten sich sogar verschiedene Tanzformen wie das "Glowstringing" und das "Glowsticking", bei denen die Knicklichter an Händen oder an Schnüren bewegt werden.

Chemolumineszenz - Die Wirkungsweise des Knicklichts

Damit Knicklichter leuchten können, bedarf es einer bestimmten chemischen Reaktion - der Chemolumineszenz. Im technischen Aufbau besteht ein Knicklicht aus einer transparenten Kunststoffröhre, in welcher sich eine Chemikalie sowie eine fluoreszierende Farbstofflösung befindet. Im Inneren dieser Kunststoffröhre befindet sich zusätzlich ein weiteres Röhrchen. Aus Glas angefertigt beinhaltet dies eine zweite Chemikalie. Durch das Knicken - hierbei zerbricht das Glasröhrchen - vermischen sich die beiden Chemikalien und der Leuchteffekt startet.

Die Leuchtfarbe und Leuchtdauer von Knicklichtern werden von der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe gesteuert. Abhängig davon, ob der Leuchtstab Kälte oder Wärme ausgesetzt wird, kann die chemische Reaktion langsamer (Kälte) oder schneller (Wärme) verlaufen. Fast 85 % der im Handel erhältlichen Knicklichter leuchten ungefähr 12 Stunden. Knicklichter die für Rettungseinsätze hergestellt werden können aber auch eine Leuchtdauer von bis zu mehreren Tagen besitzen

Verwendungen des Knicklichts

Die bunten Sticks kommen nicht nur als Partyspaß zur Anwendung, sondern haben sich auch als Markierungsmittel und Notbeleuchtung bestens bewährt. Ein Verwendungsszenario ist zum Beispiel beim Fischfang (hier werden die Netze markiert). Bei nächtlichen Gruppenwanderungen empfiehlt es sich mindestens ein Knicklicht pro Person zu tragen, um Ausreißer zu minimieren.
Jedoch ist auch im Umgang mit den beliebten Knicklichtern Vorsicht geboten: Knicklichter gehören nicht in den Mund! Beim Zerbeißen des Kunststoffröhrchens tritt die enthaltene Flüssigkeit aus, was zu Reizungen der Schleimhaut führen kann. Zur Sicherheit sollten deshalb Knicklichter von Kleinkindern ferngehalten werden. Benutzte Knicklichter sollten nicht arglos weggeworfen werden, sondern dem Sondermüll zugeführt werden.


Technische Daten

  • Mechanisch auszulösendes Knicklicht
  • etwa 12 Stunden Brenndauer
  • sehr schnell einsatzbereit
  • funktioniert ohne Akkus oder Batterien
  • wasserfest

Lieferumfang

  • 1 x MFH Leuchtstab 8 - 12 h Leuchtdauer